Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 7. Mai 2013, 15:49

EPG Ansicht

Hallo,

zuerst einmal vielen Dank für einen wirklich ansprechenden Receiver!

Jedoch habe ich ein Problem für das ich leider keine Lösung gefunden habe und daher auf diesen Weg um Hilfe frage.
So wie ich es bisher herausgefunden habe bietet der HRT 7515 nur eine EPG-Ansicht für den gerade laufenden Sender. Also eine Vorschau was auf diesem Sender demnächst läuft. Nun bin ich es von allen Receivern die ich so kenne gewöhnt, dass es auch eine Sicht auf den EPG gibt, bei dem mehrere Sender gleichzeitig dargestellt werden und ich so sehr schnell sehen kann, was gerade läuft und was im Anschluss folgt. Auf diese Weise muss ich nicht erst durch alle Sender wechseln sondern kann auf einen Blick sehen was mich gerade interessiert. Aus meiner Sicht ist es genauf das, wofür man EPG perfekt nutzen kann. Ich benötige keine Programmzeitschrift mehr sondern habe auf Tastendruck alles was ich brauche.

Daher meine Bitte diese Ansicht auf die EPG-Daten noch per Firmware-Update nach zu reichen. Es schmälert den Nutzen des ansonsten wirklich guten Receivers (aus meiner Sicht) enorm.

Vielen Dank und beste Grüße
Chris

PS: Wenn dieses nicht der passende Ort für solche Themen ist bin ich für einen Hinweis natürlich sehr dankbar.

2

Dienstag, 7. Mai 2013, 17:12

Sorry, da wird nichts kommen. Alle Receiver auf MStar-Basis, die mir bisher begegnet sind, besitzen keinen senderübergreifenden EPG.
Der Nutzen wäre aber meiner Ansicht nach bei dem Gerät aber ohnehin nicht so groß. Da die EPG-Daten nicht zwischengespeichert werden können, könnten in einer solchen Übersicht auch nur die Daten von (nach dem Einschalten des Geräts) bereits besuchten Sendern/Transpondern angezeigt werden. Damit das gut funktioniert, müsste das Gerät wiederum so viel Speicher besitzen, dass alle aktuellen Daten von allen Sendern gespeichert werden können. Das scheint aber nicht der Fall zu sein, sonst könnte man z.B. auch die Teletextseiten ständig speichern (macht das Gerät aber nicht). Insofern finde ich es nur konsequent, dass man diese Funktion nicht vorgesehen hat, weil sie ohnehin nicht zufriedenstellend arbeiten könnte.

Bei der derartigen Anforderungen würde ich den Kauf eines Geräts mit speziellem EPG-Dienst wie bei Technisat (Sieh-Fern-Info) oder Kathrein (TVTV) empfehlen.

3

Dienstag, 7. Mai 2013, 17:47

Hallo blue_screen,

vielen Dank für die Info! Das ist schon sehr ernüchternd.

Habe mal nach "Receiver mstar EPG" gegoogelt und dort zumindest Geräte gefunden, die von der Oberfläche identisch aussehen und einen vollen EPG anbieten. Jedoch haben die Geräte noch ein paar Funktionen mehr, so dass es nicht 1:1 baugleiche sind.

Die Lösung die du ansprichst würde für mich absolut ausrechen. Mein bisheriger Digipal 2 hat es ebenso gemacht (irgendeinen extra-Service habe ich nicht genutzt). Und da es bei mir auch nur wenige Bouquets gibt (von denen mich noch weniger interessieren :)) konnte ich gut damit leben, dass sich der EPG nach dem Einschalten erst nach und nach gefüllt hat. Wirklich lange hat das aber auch nicht gedauert.

Ob der benötigte Speicher von einen paar kb wirklich das Problem ist würde mich wundern. Und notfalls könnte man die Daten ja auch auf den USB-Speicher auslagern. So könnte man es optional anbieten.

Aber wie ich nach deiner Ausführung nun verstanden habe scheint Xoro hier reiner Distributor zu sein und hat wohl eher wenig einfluss auf die Firmware (bis auf Logos etc.). Schade.

Auch wenn es dann vllt. nicht das perfekte Forum hier ist, aber hat jemand konkrete Vorschläge für mich? Es sollte halt ein guter Receiver (Empfang und Bildsignal) verbaut sein, USB für Aufnahme und eben ein vernfünftiges EPG. Wenn dann noch Twin-Tuner perfekt, aber nicht zwingend :)

Nochmals vielen Dank für die Aufklärung
Chris

4

Dienstag, 7. Mai 2013, 19:03


Habe mal nach "Receiver mstar EPG" gegoogelt und dort zumindest Geräte gefunden, die von der Oberfläche identisch aussehen und einen vollen EPG anbieten.


Diese Geräte würden mich wirklich interessieren. Hast du links?
Von Xoro gibt es noch die Modelle HRT 8300 und HRT 8400. Der 8300 hat einen senderübergreifenden EPG (beim 8400 bin ich mir nicht sicher) und beide Modelle verfügen auch über einen Twin-Tuner. Der HRT 8400 unterstützt zusätzlich auch ein Internet-TV-Portal.
Ich würde mir allerdings lieber einen neuen Fernseher mit eingebauten DVB-T/DVB-T2-Tuner zulegen. Wenn dein TV nicht einmal über diese Grundausstattung verfügt, muss er doch schon ziemlich alt sein.

5

Dienstag, 7. Mai 2013, 19:35

Hier der Link den ich ohne großes suchen gefunden hatte:
http://gaoxin-stb.en.alibaba.com/product…t_function.html

Natürlich nur die Produktbeschreibung eines Zwischenhändlers, aber in Summe für mich auch nicht wirklich relevant, da ich ja nun gelernt habe, dass ich diesen Xoro wohl zurückgeben werde :(

Aber vielen Dank für die beiden Tipps. Werde versuchen ein paar Infos zu finden um nicht einen ähnlichen Showstopper zu haben, aber die Eckdaten hören sich gut an. Was den TV betrifft: Ja, ist nicht der jüngste, aber immerhin ein 42` Plasma mit dem ich durchaus zufrieden bin. Und mal eben 500-800€ für ein Fernseher oder ~60€ für einen Tuner. So dicke habe ich es dann auch nicht :D - Vom unnötigen Elektroschrott gar nich zu reden.

Viele Grüße
Chris

6

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:01

Wo steht bei dem Produkt, dass ein senderübergreifender EPG vorhanden ist?

Wenn ohnehin ein Neukauf ansteht, würde ich vielleicht ein Gerät mit DVB-T2 in Betracht ziehen. Irgendwann wird das auch in Deutschland kommen. Es gibt auch DVB-T/T2/S/S2-Kombireceiver z.B. Ferguson Ariva 252Combo, dass ist vielleicht eine interessante Alternative.

7

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:51

Stimmt. Da habe ich in "full EPG" etwas hinein interpretiert :verwirrt:

An DVB-T2 habe ich auch schon gedacht, aber bis das wirklich kommt geht wohl schon noch einige Zeit ins Land...

Der HRT 8300 hört sich gut an, aber dann sieht man schon hier im Forum, dass es auch nicht der Wahrheit letzer Schluss ist. Beim Ferguson gibt es zumindest das Gerücht (s. Kommentar bei Amazon), dass er beim PVR Probleme haben soll.

In Summe finde ich es schon erschreckend, dass nach einer so langen Zeit in der DVB-T nun im Markt ist, die Receiver alle noch Ihre Problemchen haben. Ich glaube da bleibe ich erst einmal bei meinem Notnagel (USB-Stick + XBMC auf RasPi) oder lese mal wieder mehr ;)

Und auch wenn ich mich wiederhole: Nochmals vielen Dank für die Tipps und das Feedback!

Chris

8

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:59

Zum Ferguson Ariva 252 Combo gibt es doch noch gar keine Bewertungen bei Amazon?!
Die Bemerkungen bezüglich der PVR-Funktion beim Ariva 250 beziehen sich wahrscheinlich darauf, dass Ferguson für den deutschen Markt ab Werk eine modifizierte Firmware ohne PVR-Funktion ausliefert hat (um die ZPÜ-Abgabe zu umgehen). Das hindert den Nutzer aber nicht daran, per Firmwareupdate die "normale" Software mit PVR aufzuspielen.

9

Dienstag, 7. Mai 2013, 21:19

Stimmt. Ich hatte die Rezensionen vom 250er gelesen. Aktuell versuche ich die Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen heraus zu bekommen. Die haben da ja einige im Angebot. Zumindest spricht es für den Hersteller, dass er ordentlich Updates macht. Wobei ich (aktuell) kein Kombi-Geräte benötige. Aber wenn es denn drin ist...

10

Dienstag, 7. Mai 2013, 21:50

DVB-T2 unterstützen bei Ferguson nur die Modelle Ariva 252 Combo und Ferguson Ariva 152 Combo. Der 252 hat einen CI-Slot, welchen das Modell 152 nicht besitzt.

Das Thema DVB-T2-Empfänger hatten wir hier schon mal diskutiert:
Ausstattung
Ausstattung
Ausstattung

11

Dienstag, 21. Mai 2013, 09:20

So, nach einigem suchen bin ich zum Entschluss gekommen erst einmal etwas selber zu probieren. Soll heißen: Ein embedded Board mit Linux und darauf dann passende Software. So kann ich mir einen Twin-DVB-T-Receiver mit PVR, Timeshift und Mediaplayer zusammen stellen. Und für jeden weiteren Fernseher reicht dann ein Rasperry :)

Also, abermals: Vielen Dank für die Infos blue_screen!

Chris

Social Bookmarks