Sie sind nicht angemeldet.

HST Serie

inkl. Xoro HST 200 / HST 220 / HST 250 (S) (T2/C) / HST 500s / HST 550s / HST 600s

Wo finde ich die App zum Streamen und zur Fernbedienung des HST 250 und für die DLNA Funktion?

Für das Streaming und Remotefunktion benötigen Sie in jedem Fall eine App, damit das Smartphone / Tablet mit dem HST 250 kommunizieren kann. Rufen Sie den Apple AppStore bzw. den Google PlayStore auf Ihrem Tablet oder Smartphone auf und suchen nach der Anwendung „NesTV“. Laden Sie nun die Anwendung auf Ihr Tablet oder Smartphone herunter und installieren Sie sie auf Ihr Gerät.



Android: https://play.google.com/store/apps/detai…android.smartRC
iOS: https://itunes.apple.com/us/app/nestv/id914405187?mt=8

Zur Benutzung muss ich Ihr Smartphone oder Tablet im selben Netzwerk befinden, ansonsten kann die Anwendung das Gerät nicht finden und steuern. Sollte das Gerät trotzdem nicht gefunden werden, schließen Sie bitte folgende Fehlerquellen aus, bevor Sie sich an den Support wenden:

- Werbeblocker installiert?

- Antivierensoftware oder Firewall installiert?

- Video Player vorhanden und funktionsfähig auf dem Handy / Tablet?

- Routereinstellungen geprüft, ob WLAN Geräte untereinander
kommunizieren dürfen (FritzBoxen bspw. haben eine solche
Einstellungsmöglichkeit) !?

- Portfreigaben im Router geprüft?

- Anderes Handy oder Tablet probiert?


Desweiteren ist das Gerät DLNA fähig, um Medien vom Smartphone / Tablet direkt zu emfangen. In der Android App ist der Client eingebaut, bei iOS (iPhone/iPad) benötigt man aus lizenztechnischen Gründen eine eigene App. Folgende App funktioniert bspw. problemlos: https://itunes.apple.com/us/app/tv-assis…d760661078?mt=8

Warum funktioniert die Bedienung einer App auf dem Android Gerät am Fernseher nicht so einfach, wie auf meinem Smartphone oder Tablet?

Die meisten Apps für Android sind vom App Hersteller für eine Bedienung mit den Fingern, also für einen Touchscreen konzipiert. BEVOR sie sich ein Android Gerät mit Fernbedienung kaufen, bedenken Sie diesen technischen Umstand bitte, um nicht später enttäuscht zu sein! Auch finden Sie auf dem Produktdatenblatt oder auf der Produktseite wichtige Hinweise zu der Bedienung bzw. zu technisch bedingten Einschränkungen!

Für unseren HST 250 bieten wir eine kostenlose Fernbedienungs-App, mit der Sie das Gerät mit Ihrem Smartphone oder Tablet bequemer bedienen können! Die App finden Sie auf der Produktseite! Alternativ könnte man eine sogenannte AirMouse ggf. sogar mit integrierter Tastatur anschaffen um das Gerät einfacher bedienen zu können. Xoro wird demnächst auch eine AirMouse als Zubehör anbieten!

Achten Sie bei dem Kauf von Zubehör immer auf die Kompatiblität zum Android Betriebssystem und bei einer integrierten Tastatur auf das deutsche QWERTZ Tastaturlayout!

Warum erfordert die Maxdome App eine aktive WLAN Verbindung, obwohl mein Gerät an das LAN angeschlossen ist! Am LAN funktioniert die App nicht!

Ganz einfach! Die Maxdome App ist für ein Smartphone oder Tablet konzipiert und diese Geräte besitzen schlicht keinen LAN Anschluss! Der App Hersteller hat sicherlich Probleme von verärgerten Kunden bekommen, deren Geräte bei schlechten oder abgerissenen WLAN Signal das Datenvolumen der 3G Karte leergesaugt hat und bietet Streams deshalb nur bei aktiven WLAN an. Wenn sich vermehrt Maxdome Kunden an den App Support wenden und diesen Fehler melden, wird der App Hersteller sicher die Möglichkeit der LAN Verbindung in zukünftigen App Versionen berücksichtigen!

Der Xoro Support hat KEINEN Einfluss auf die Funktionsweise und Umfang von Drittanbieter Apps! Beschwerden speziell mit einer App daher bitte immer zuerst beim Hersteller der App melden, bevor Sie sich an unseren Support wenden! Sie finden die jeweiligen Kontaktinformationen fast immer im PlayStore direkt auf der Produktseite der App!

Warum sehen Apps auf dem Smartphone oder Tablet anders aus, als auf der Android Box auf dem Fernsehen?

Die App Hersteller optimieren ihre Apps für die kleinen Displays der Smartphones, um dort die Übersichtlichkeit und Funktionalität zu bieten wie auf einem großen PC Bildschirm. Einige App Hersteller bieten sogar spezielle App Varianten jeweils angepasst für Smartphone oder Tablet an, um den größeren Bildschirm eines Tablets gegenüber dem kleinen Smartphone zu nutzen! Je nach PlayStore Version bietet das Smartphone oder Tablet in der Regel die "richtige" Variante für das jeweilige Gerät an!

Eine an einen TV angeschlossene Android TV Box oder unser MegaPAD entsprechen aber garnicht den normalen im Handel befindlichen Geräten und bieten eine viel höhre Auflösung und Bildschirminhalt, als ein Smartphone oder Tablet! Da die Apps für diese Größe vom App Hersteller nicht konzipiert sind, kann es auf solchen "speziellen" Geräten zu Darstellungsfehlern oder fehlerhaften Proportionen bei der Darstellung kommen!

Der Xoro Support hat KEINEN Einfluss auf die Funktionsweise und Umfang von Drittanbieter Apps! Beschwerden speziell mit einer App daher bitte immer zuerst beim Hersteller der App melden, bevor Sie sich an unseren Support wenden! Sie finden die jeweiligen Kontaktinformationen fast immer im PlayStore direkt auf der Produktseite der App!

Wenn ich das Gerät nachts vom Strom trenne, verliert es gespeicherte Timer, EPG Daten, einige Einstellungen und die Zeit/Datumeinstellungen! Warum?

Grundsätzlich ist der HST250 kein Receiver im klassischem Sinne, sondern eine Android TV Box mit integrierten Tuner und aufgesetzter TV Applikation. Die TV-Anwendung und die NesTV App werden nicht von Xoro, sondern von Sen5 (einem Drittanbieter) entwickelt. Wir und der App Hersteller arbeiten aktiv zusammen, um die Funktionsweise und Stabilität ständig zu verbessern. Dennoch gibt es seitens Android viele Hürden und Probleme, die technischer bzw. firmwaretechnischer Natur sind. Android und die dazugehörigen Anwendungen werden hauptsächlich für den Einsatz in mobilen Geräten, wie Smartphones oder Tablets entwickelt. Dies unterscheidet eine Android basierende SetTopBox grundsätzlich immer von einer klassischen TV Box, deren Firmware direkt für den Chipsatz entwickelt wird und nicht, wie bei android basierenden Geräten, als aufgesetzte App arbeitet!

Viele von Kunden berichtete Fehler hängen zudem mit dem "stromlos" machen des Android Gerätes zusammen. Grundsätzlich gild: Android ist normalerweise nicht für den komplett stromlosen Zustand konzipiert!

In Tablets, Smartphones und unseren Android Medienplayers ist immer ein Akku integriert, der Einstellungen und temporäre Dateien "am Leben"erhält. Ein weiterer Faktor sind die strengen EU Richtlinien für den StandBy Betrieb eines Gerätes mit Stromversorgung! Damit diese Richtlinien bei Android Geräten eingehalten werden können, werden so gut wie alle Prozesse im StandBy beendet. Bezogen auf das Timer/Aufnahmemanagement des HST 250 könnte es hier zu Problemen kommen, weswegen diese Funktion - wie gesagt - in allen bisherigen HST Geräten nicht integriert war.

Wenn die Box komplett stromlos ist, verliert sie zudem alle EPG Daten. Die EPG Daten werden vom TV Stream ausgelesen, wenn der jeweilige Sender geschaut wird. Die Boxen beherschen leider kein MultiEPG, sodass es vorkommen kann, das die gespeicherten EPG Daten veraltet sind. Selbst wenn Diese aktuell sind, kann das Gerät nichts mehr damit anfangen, weil nach dem stromlosen Zustand auch die Uhrzeit/Datum verloren ist. Selbiges kann passieren, wenn die Internetverbindung über längeren Zeitraum getrennt ist und das Gerät nicht in der Lage ist wichtige Daten zu synchronisieren. Hat das Gerät also die korrekten Zeiteinstellungen, werden alle manuellen Timer zuverlässig ausgeführt. Selbiges gild für das EPG: Hat die Box zum jeweiligen EPG-Timer auch das EPG des Senders im Speicher vorliegen, werden auch diese Timer ausgeführt. Bei EPG Timern gleicht das Gerät den programmierten Timer mit dem EPG des Senders ab. Gibt es da Probleme, oder diese Informationen sind veraltet, könnte das zum Absturz führen oder der
Timer wird verworfen!

Ein weiterer grundlegender Aspekt bei Android ist eine aktive Internetverbindung. Das Betriebssystem selber, sowie fast alle dafür verfügbaren Applikationen beziehen Informationen permanent aus dem Internet und syncronisieren im Hintergrund Daten für ihre Funktionalität. Nimmt man dem Gerät also die Möglichkeit der Synchronisation mit dem Internet, ist der Funktionsumfang möglichweise ebenfalls eingeschränkt!

Ich habe mir extra einen neuen DVB-T2 Receiver für das neue hochauflösende Fernsehen gekauft! Warum ist das Bild so trotzdem so schlecht?

Aktuell befindet sich das neue DVB-T2 Fernsehen im Testbetrieb und ist ausschließlich in wenigen Regionen, darunter Berlin, Köln-Bonn und München, empfangbar! Anfang 2017 soll der neue Standard dann auch in den Ballungsräumen zur Verfügung stehen. Bis 2019 wollen die Fernsehsender den Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 komplett vollzogen haben.

In Berlin bspw. werden aktuell nur folgende Sender in der neuen DVB-T2 Norm ausgestrahlt:

  • ARD HD (720p50),
  • ZDF HD (1080p50),
  • arte HD (720p50),
  • RTL HD (1080p50 verschlüsselt),
  • Pro7 HD (1080p50 verschlüsselt),
  • IFA Demo Loop (1080p50) und
  • multithek.
Weitere aktuelle Informationen zum Testbetrieb finden Sie bspw. hier: http://www.dvb-t2hd.de

Das bisherige DVB-T läuft zunächst parallel mit der bisherigen Auflösung weiter! Wenn Sie also nicht in den Testregionen wohnen, können Sie noch kein DVB-T2 Fernsehen empfangen!

Das bisherige DVB-T sendet nur in sehr geringer Qualität. RTL, Pro7 und ZDF bspw. in 704x576 Pixel, andere Sender wie Tele5 und einige Regionalprogramme nur in 480x576 Pixel. Die Qualität kann zwischen Sender und Region auch variieren! Selbst wenn Sie also einen FullHD Fernseher besitzen und das Gerät den DVB-T2 Standard entspricht, kann der TV Sender vom Gerät nur hochskaliert (hochgerechnet) werden. Das TV Bild kann dann ggf. "verwaschen" oder "verpixelt" dargestellt werden!

Kann ich das Gerät mit einem HDMI->DVI Adapter auch an einen Monitor anschließen?

Der HST 250 ist grundsätzlich für den Anschluss an Anzeigegeräte mit HDMI Schnittstelle konzipiert! Zum Einen wird damit sichergestellt das alle Auflösungen, die das Gerät anbietet, ordungsgemäß dargestellt werden können, zum Anderen wird damit der HDCP Kopierschutzstandard für HDMI fähige Geräte eingehalten!

Xoro hat nur diesen Übertragungsweg (HDMI zu HDMI) vorgesehen, getestet und kann für diese Funktion und die Einhaltung aller damit verbundenen Richtlinien garantieren!

Natürlich gibt es auch HDMI ->DVI Adapter die bspw. mit dem Kopierschutz umgehen können! HDMI zu DVI Konvertierung über Adapterkabel sind aber trotzdem mehr oder weniger "Bastellösungen" und zudem meistens auch noch ohne Tonübertragung. Beachten Sie bitte auch, dass die meisten Monitore mit 60Hz arbeiten!